· 

Neubeginn

Neue Wege

Ein neues Jahrzent beginnt und damit Millionen von Möglichkeiten diese Zeit zu füllen und mit neuen Schätzen zu füllen!

 

Es strömen so viele Bilder, Düfte und Worte auf uns ein, so viele Wünsche und Vorstellungen, es scheint uns zu berauschen, zu locken und schenkt uns eine Fülle an vorstellbaren und noch nicht vorstellbaren Schritten und Wegen, die wir beschreiten können.

 

Während das Neujahrskonzert aus dem Großen Saal des Wiener Musikvereinssaales ausklingt mit dem Wiener Donauwalzer und dem Radetzkymarsch fühle ich mich eingehüllt in die wunderbaren Klänge und genieße den Tag in harmonischer Stimmung.

 

Ich wünsche uns allen den Segen des Neubeginns, die jugendliche Frische, die Geduld und Weisheit um das Tempo und die Richtung zu wählen welche Bilder, Ideen, Klänge und Düfte wir in unser Leben bringen und wie wir es gestalten möchten. Nehmen wir uns die Zeit, die es braucht und die Klarheit weise Wege zu beschreiten.

 

 

 

 

Möge dein Weg

dir freundlich entgegenkommen,

möge der Wind dir den Rücken stärken.

Möge die Sonne dein Gesicht erhellen

und der Regen um dich her die Felder tränken.

Und bis wir beide, du und ich, uns wiedersehen,

möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.

Gott möge bei dir auf deinem Kissen ruhen.

Deine Wege mögen dich aufwärts führen,

freundliches Wetter begleite deinen Schritt.

Und mögest du längst im Himmel sein,

wenn der Teufel bemerkt,

dass du nicht mehr da bist.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0