Aromaberatung

Aromaberatung

Ätherische ֖le und ihre Anwendung

Duftreize gelangen meist über die Nase, über die Atmung und über die Haut in den Körper. Das Wunderwerk unseres Körpers entwickelte eine Kettenreaktion das schon allein über die in der Nase befindlichen Rezeptoren zum Limbischen System und über die Ausschüttung und Weiterleitung von Hormonen, werden angenehme oder auch unangenehme Gerüche mit Erinnerungen, Motivation, Kreativität, Emotionen, Sexualität, Sympathie oder auch Anitpathie verbunden die oft ähnlich aber oft auch sehr spezifisch bei den einzelnen Menschen wirken können.

Da Duftreize auch über die Nase sehr wirksam sein können, sind Duftlampen eine häufige Verwendungsmöglichkeit.

Über die Duftlampe können Keime und Bakterien der Raumluft vermindert werden, besonders in Erkältungszeiten. Doch auch ein Zusatz von ätherischen ֖len im Waschwasser zur Reinigung der Böden oder als Zugabe von reinem ätherischem Orangenöl zu möglichst biologischen Olivenöl ist ein beliebtes Pflegemittel für Holz.

Über den Atem kann z.B. die Lunge mit den Pflanzenmolekülen versorgt werden um die Gesundheit zu erhalten und das Immunsystem zu stärken. In Erkältungszeiten können wir so mit wenigen Tropfen ätherischen Ölen uns möglichst gesund zu erhalten.

Auch über die Haut können die Wirk- und Pflegestoffe hilfreich sein über Bäder, Wickel, Aromastreichungen um eine Harmonisierung und Ausgewogenheit des Körpers zu ermöglichen.

Ätherische Öle können auch aufgrund der physiologischen Eigenschaften der Haut sehr leicht in diese eindringen.  Durch das Hautgewebe gelangen sie bis in das Lymphsystem, von dort werden sie in den Blutkreislauf aufgenommen. Die ätherischen ֖le können damit in Bereichen des Körpers wirksam sein die von anderen Substanzen nur mir Nebenwirkungen diesen Bereich des Körpers wirken können. Über die Hautoberfläche können je nach den Inhaltsstoffen der ätherischen oder fetten Öle Pflegend, z.B. antiseptisch, antiviral, harmonisierend auf das Wohlbefinden einwirken. Für die Aufnahme der ätherischen Öle über die Haut gibt es mehrere Möglichkeiten:

Bäder, heiße und kalte Kompressen, Aromanaturkosmetik, Hautbalsam, Aromamassageöle, Aromapflegeöle und auch die Parfümherstellung sind Möglichkeiten der Anwendung.

Innere Einnahme von ätherischen Ölen ist ohne einen Arzt oder Aromatherapeuten problematisch. Die hochkonzentrieben ätherischen Öle sind wie z.B. auch Medikamente von Kindern unerreichbar aufzubewahren.

 

Die auf dieser Homepage veröffentlichten Rezepturen und Mischungen unterstützen die körperliche und energetische Ausgewogenheit. Im Krankheitsfall ersetzen sie jedoch nicht den Arztbesuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.